Lesezeit: ca. 9 Minuten

Trinkflasche Kinder Schule – Nicht nur der erste Schultag ist für Klein und Groß ein ganz besonderer Tag. Auch alle restlichen Schultage sind im Alltag der Kinder eine feste Größe, die nicht nur im Bereich der Bildung von großer Bedeutung ist, sondern bei der gesamten Sozialisation eine Rolle spielt. Wichtige Fähigkeiten und auch der Umgang mit anderen wird durch die Schule trainiert und spielt gerade im späteren Berufsleben eine herausragende Rolle. Umso wichtiger ist es daher, dass der Schultag gut organisiert abläuft und keine größeren Störungen von außen erfährt.

Welche Besonderheiten gelten für den ersten Schultag?

Traditionell beginnt der erste Schultag immer direkt nach den Sommerferien. Während die Schulkinder der höheren Klassen schon am ersten „Werktag“ wieder loslegen, erfolgt für die sogenannten i-Dötzchen erst am zweiten Tag der Startschuss in den Schulalltag. Nach der Anmeldung Deines Kindes in der Schule erhältst Du viele Informationen von der Schule, solltest Dir aber auch zusätzliche Informationen beschaffen. Besonders wichtig ist für viele Eltern die Ausstattung für den Schulstart. Von Ranzen bis hin zu Stiften und Turnsachen – was braucht ein Kind eigentlich für die Schule?

Checkliste für den ersten Schultag

  • Schulranzen: Der Schulranzen ist eins der wichtigsten Ausstattungsgegenstände – und zwar nicht nur am ersten Schultag, sondern die gesamte Schullaufbahn hindurch. Hier sollten Eltern gemeinsam mit dem Kind eine Kaufentscheidung treffen. Der ideale Ranzen ist sowohl auf die Größe als auch auf das Gewicht des Kindes abgestimmt und zeichnet sich durch seine rückenfreundliche Konstruktion aus. Das ist wichtig, um Kinder nicht übermäßig zu belasten und den Rücken und die Rückengesundheit zu schonen. Du solltest bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Ranzenmodell immer bedenken, dass Dein Kind schon durch das Tragen der Bücher und Materialien zusätzliche Last mit sich herumträgt. Ein schwerer Schulranzen macht diese Last sogar noch größer – dies gilt es, nach Möglichkeit zu vermeiden.

  • Federmäppchen: Wer lesen und schreiben lernen will, der braucht dazu auch Stifte. Das Federmäppchen und seine Ausstattung ist daher ein wichtiges Thema bei der Ausstattung von Schülern. Gerade in der ersten Klasse ist ein Füller regelmäßig noch nicht nötig – hier reichen Bunt- und Bleistifte sowie Bastelmaterialien. Die Schulen geben hier gerne Empfehlungen und reichen oft auch Bezugsquellen mit – diese kannst Du unkompliziert nutzen, um Einkaufsstress zu vermeiden.

  • Schultüte: Gerade am ersten Schultag unverzichtbar ist die bunte Schultüte, die mit Süßigkeiten oder auch kleinen Geschenken gefüllt wird und von allen Erstklässlern stolz präsentiert wird. Oft wird die Schultüte im Kindergarten gebastelt – Du kannst sie aber auch fertig gestaltet kaufen und dann nach Deinem Geschmack befüllen. Typischerweise gehören in die Schultüte frisches Obst als Motivation zur gesunden Ernährung, aber auch Spielsachen, um den Start in den „Ernst des Lebens“ unterhaltsamer zu gestalten.

  • Essen & Trinken: Ein leerer Bauch studiert nicht gerne – das gilt auch für alle Kinder, die gerade erst in den Schulalltag starten. Wichtig ist daher ab dem ersten Schultag auch die Frage, wie das Essen und Trinken in der Schule geregelt ist. Zur Ausstattung Deines Kindes ist dabei wichtig, dass es eine Pausenbox und eine Trinkflasche dabei hat. Damit ist gewährleistet, dass auch an langen Schultagen die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit – denn die ist definitiv vorrangig – gesichert ist.

Wie sieht die Verpflegung von Kindern in der Schule eigentlich aus?

Trinkflasche Kinder Schule Trinken

Im Gegensatz zu früher sind die Schulen heute als sogenannte Ganztagsschulen konzipiert. Die Schülerinnen und Schüler werden dann nach dem Unterricht über einen Dienstleister – meist ein Verein – betreut und bekommen in den Räumlichkeiten, die der Schule angegliedert sind, auch Essen und Trinken. Allerdings sollten sich Eltern im Klaren darüber sein, dass die Verpflegung vor der Nachmittagsbetreuung in Eigenregie übernommen werden muss. Dazu gehört regelmäßig ein gesundes Pausenbrot sowie ausreichend Flüssigkeit. Ideal sind dabei frisches Wasser oder auch Früchte- bzw. Kräutertees, die Dein Kind zum Beispiel in einer Trinkflasche für die Schule mitnehmen kann. Gar nicht zu empfehlen sind hier süße und zuckerhaltige Getränke. Sie stillen nur vorübergehend den Durst und belasten den Körper zusätzlich mit vielen Kalorien.

Welche Flasche eignet sich als Trinkflasche für die Schule?

Eine Trinkflasche für Kinder in der Schule muss zum Teil ganz andere Anforderungen erfüllen als eine Trinkflasche, die daheim nur im Kühlschrank steht. Daher solltest Du bei der Kaufentscheidung für bzw. gegen eine Trinkflasche genau überlegen, ob sich diese wirklich für den täglichen Einsatz in der Schule eignet. Wichtig sind dabei die folgenden Eigenschaften:

Trinkflasche-Kinder-cupassion-maedchen

Neon Pink Metallic

Trinkflasche-Kinder-cupassion-jungs

Atl. Blue Metallic

  • Handliche Form: Kleine Kinderhände sind oft ungeschickter als die Hände von Erwachsenen. Das sollte auch eine Trinkflasche für Kinder in der Schule berücksichtigen. Die Passform der Flasche sollte auch für kleine Hände komfortabel zu greifen sein. Je nach Form sind Flaschen oft so konzipiert, dass sie nur mit zwei Händen gehalten werden können – das ist für Kinder schwierig. Besonders gut in der Hand liegt unsere EVI, da wir beim Design extra auf die einfache Handhabung, gerade für Kinder, geachtet haben.

  • Passende Größe: Als Trinkflasche in der Schule sollte eine Flasche zwar die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit gewährleisten – andererseits ist es wenig sinnvoll, einem Kind eine Flasche mit unnötig Großen Volumen mitzugeben. Dies macht die Schultasche nur noch schwerer, als sie ohnehin schon ist. Für Kinder in der Schule empfehlen wir unsere EVI mit einem Fassungsvermögen von 500 ml. Sie passt in jede Schul- und Sporttasche und liefert eine ausreichende Menge an frischen und gesunden Getränken für den ganzen Schultag.

  • Keine Schadstoffe: Beim Kauf einer Trinkflasche für die Schule solltest Du auch daran denken, dass Dein Kind nur Materialien mitnimmt, die nachweislich ohne Schadstoffe auskommen. Dabei spielt gerade bei den herkömmlichen PET-Flaschen der Weichmacher BPA (Abkürzung für Bisphenol A) eine große Rolle, denn: Dieser ist aktuellen Studien zufolge in der Lage, sich negativ auf die Gesundheit auszuwirken – mit zum Teil irreversiblen Folgen. Eine Trinkflasche für Kinder in der Schule ist demnach nur dann optimal, wenn sie ohne Schadstoffe auskommt – so wie unsere EVI. Wir verzichten bewusst auf Schadstoffe, Weichmacher und andere Substanzen, die Einfluss auf die Gesundheit nehmen. Nicht nur bei den kleinen Trinkflaschen für Kinder, sondern auch bei allen anderen Größen.

  • Auslaufschutz: Undichte Flaschen sind nicht nur unpraktisch, sondern im schlechtesten Fall auch teuer – sie können im Schulranzen Bücher und Materialien verschmutzen bzw. zerstören. Eine Trinkflasche für die Schule (und natürlich auch außerhalb der Schule) sollte daher absolut auslaufsicher sein. Das ist nur dann möglich, wenn die Trinkflasche robust genug ist und jede Bewegung mitmacht und vielleicht auch mal den ein oder anderen Sturz verzeiht. Ebenso muss der Verschluss der Trinkflasche in seiner Konstruktion ebenfalls gewährleisten, dass die Flüssigkeit aus dem Inneren der Flasche nicht nach außen tritt.

  • Isolierfunktion: Wenn Du Deinem Kind unterschiedliche Getränke mitgeben möchtest, bietet Dir eine Flasche mit Isolierfunktion absolute Flexibilität und somit Vielfalt für Dein Kind. Unsere EVI hält bis zu 24 Stunden lang Getränke kalt und bis zu 18 Stunden warm. Ob heißer Tee im Winter oder kalter Früchtetee im Sommer – mit EVI bleibt alles auf Temperatur.

  • Einfache Reinigung: Übel riechende Trinkflaschen, Rückstände und Beläge mögen weder Erwachsene noch Kinder. Eine Trinkflasche für die Schule muss daher auch für Kinderhände einfach zu reinigen sein. Unsere EVI ist aus hochwertigem Typ 304 Edelstahl, der das Saubermachen wortwörtlich zum Kinderspiel macht. Dank der Materialbeschaffenheit von Edelstahl können sich Rückstände und Bakterien nur schwer an der Oberfläche festsetzen. Einfach nach dem Gebrauch mit etwas mildem Spülmittel und einer weichen Bürste reinigen und bis zur nächsten Benutzung an der Luft trocknen lassen.

  • Nachhaltigkeit: Schon die Kleinsten sollten lernen, was Nachhaltigkeit bedeutet. Das beginnt schon im Kindergarten und setzt sich in der Schule fort. Mit einer Trinkflasche, die langlebig ist und nahezu komplett ohne Plastik auskommt, setzt Du zusammen mit Deinem Kind ein klares Zeichen gegen Einwegflaschen und Kunststoffmüll. Übrigens ist uns das noch lange nicht genug. Daher unterstützen wir bei jedem Kauf einer EVI Isolierflasche unseren Partner „Abenteuer Regenwald e.V.“ bei seinen Projekten zum Schutz des Regenwaldes. So leistest Du mit der Entscheidung für EVI gleich doppelt Gutes – sowohl für Dein Kind als auch für die Umwelt.