Lesezeit: ca. 8 Minuten

Trinkflasche ohne Plastik – Outdoor liegt voll im Trend: Nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch als Freizeit- und Urlaubsalternative sind Aktivitäten unter freiem Himmel angesagt wie noch nie. Outdoor-Fans schätzen dabei vor allem die Nähe zur Natur. Wer allerdings denkt, dass das automatisch auch umweltfreundlicher ist, der täuscht: Nicht immer sind die Freiluftfreunde auch auf das Thema Nachhaltigkeit programmiert. Zwar klingt das auf den ersten Blick widersprüchlich – doch oft fehlt die Nachhaltigkeit schon bei der Ausrüstung und Kleidung.

Outdoor ist nicht nur Sport unter freiem Himmel

Beim Thema Outdoor sind nicht nur sportliche Aktivitäten gemeint. Gerade auch Urlaub und andere Freizeitaktivitäten sind in der Freiluft-Variante gerade an warmen Tagen und im Sommer äußerst beliebt. Auch hier stellt sich dann aber fast schon automatisch die Frage nach der Nachhaltigkeit: Welche Outdoor-Artikel sind wirklich nötig und welche davon sind so umweltfreundlich, dass sie ohne schlechtes Gewissen zum Einsatz kommen dürfen?

Das Merkmal Nachhaltigkeit zeichnet sich dabei allgemein durch verschiedene Kriterien aus:

  • regional und saisonal: Regional ist ein Artikel dann, wenn er in Produktion und Lieferung über kurze Transportwege verfügt. Primär sind dabei gerade Artikel gemeint, die in Deutschland hergestellt werden und nicht erst von weit weg importiert werden müssen. Das gilt auch für die Ausgangsmaterialien bzw. Rohstoffe, die beim Herstellungsprozess benutzt werden. Saisonal ist regelmäßig ein Merkmal, das auf Lebensmittel zutrifft: Obst und Gemüse reift zu bestimmten Zeiten im Jahr und sollte auch nur in diesem Zeitraum geerntet werden. Wer auf saisonale Lebensmittel zurückgreift, stellt auch dabei sicher, dass die Transportwege kurz sind. Besonders optimal sind Lebensmittel aus der näheren Umgebung: Das bedeutet für Dich aber auch, dass Du im Winter auf Erdbeeren verzichtest – die wachsen in unseren Breitengraden nämlich nur im Sommer und bei Sonne.

  • natürliche Materialien: Nachhaltig bedeutet auch, dass nach Möglichkeit auf synthetische Stoffe verzichtet wird. Im Outdoor-Bereich spielt das zum Beispiel beim Thema Bekleidung eine große Rolle. Dabei sind natürliche Materialien ohnehin oft die bessere Alternative zu Hosen und Jacken aus Synthetik: Sowohl Wolle als auch Seide oder Hanf sind tolle Ausgangsstoffe, die sich zur Herstellung von Bekleidung eignen. Besonders optimal: Je nach Stoff lassen sich typische Eigenschaften optimal ausnutzen – so ist Seide gerade im Sommer eher kühlend, während Wolle klassisch als Wärmepolster im Winter dient.

  • Einsatz von Recycling-Materialien: Gerade im Outdoor-Bereich ist es möglich, aus recycelten Materialien neue und wertige Produkte zu schaffen. Damit setzen Hersteller und Produzenten ein deutliches Zeichen gegen den stetig anwachsenden globalen Müllberg. Besonders beliebt sind Recycling-Materialien bei der Herstellung von Outdoor-Taschen wie zum Beispiel Rucksäcken. Sie nutzen recyceltes PET und überzeugen, indem sie Ressourcen schonen.

  • Verzicht auf Plastik: Kunststoffabfall ist ein globales Problem, das mittlerweile eine ernstzunehmende Bedrohung für die Umwelt und auch die Gesundheit von Menschen und Tieren darstellt. Plastik gilt quasi als unverrottbar und wird von der Natur nicht abgebaut. Daher ist es notwendig, auch im Alltag weitgehend auf Plastik zu verzichten und auf andere Materialien zurückzugreifen. Ein einfaches Beispiel dafür ist die Trinkflasche, die Dich unterwegs mit leckeren Getränken versorgt. Das Thema Nachhaltigkeit hat auch uns beschäftigt: Mit unserer EVI stellen wir Dir damit eine vollkommen plastikfreie Alternative zur Verfügung, mit der Du im Outdoor-Bereich bestens ausgerüstet bist. EVI ist nämlich aus hochwertigem 304 Edelstahl. Dieser sorgt nicht nur dafür, dass sie auch bei sportlichen Aktivitäten quasi unverwüstlich mitmacht, sondern auch dafür, dass Du weniger zum Plastikmüllberg beiträgst.

  • Langlebigkeit: Die besten Produkte sind nur dann nachhaltig und umweltfreundlich, wenn sie eine entsprechend lange Lebensdauer aufweisen. Gerade im Outdoor-Bereich geht es auch gerne mal unsanft zu: Hier sind dann Produkte gefragt, die auch Stöße und Stürze verzeihen. Auch hier geht unsere EVI mit gutem Beispiel voran, denn aufgrund ihrer Konstruktion ist unsere Edelstahl Isolierflasche alles andere als zimperlich und überzeugt Klein und Groß mit ihrer Langlebigkeit. Das ist übrigens gerade bei einer Trinkflasche enorm wichtig, denn nichts ist ärgerlicher, als undichte Flasche, die im schlechtesten Fall Deine ganze Ausrüstung verschmutzen!

Warm_grey_EVI_Produkt

Warm Grey

Pink Berry_EVI_Produkt

Pink Berry

Warum ist der Verzicht auf Plastik so wichtig?

Nicht nur Outdoor, sondern auch in allen anderen Lebenssituationen ist der Verzicht auf Plastik von großer Bedeutung. Das ist nicht immer einfach, denn immerhin zeichnet sich Kunststoff auch durch einige positive Eigenschaften aus:

  • leicht

  • formbar

  • robust

  • hygienisch

  • nicht leitend

Durch die genannten Vorteile hat Kunststoff in den letzten Jahrzehnten einen regelrechten Siegeszug angetreten. Allerdings gerieten dabei die Nachteile der Plastikverwendung aus dem Fokus – und diese sind ganz entscheidend, denn gerade Kunststoff verrottet gar nicht oder nur sehr langsam. Er zerfällt dabei in kleinste Partikel, sogenanntes Mikroplastik. Damit belastet Plastik die Umwelt deutlich mehr als jeder natürliche Werkstoff – und das über einen sehr langen Zeitraum. Da der weltweit steigende Kunststoffverbrauch enorme Ausmaße angenommen hat, ist auch die fachgerechte Beseitigung von Kunststoffabfällen zum globalen Problem geworden. Viele Länder haben hier schon den Kampf gegen den Plastikmüll aufgegeben.

Die Folgen des hohen Kunststoffverbrauchs lassen sich gerade auch im Meer feststellen: Hier belasten mikroskopisch kleine Teilchen die Pflanzen- und Tierwelt besonders drastisch. Mittlerweile zeigen Untersuchungen, dass jedes Jahr bis zu 135.000 Meeressäugetiere und bis zu eine Million Meeresvögel an den Folgen der Umweltverschmutzung durch Plastikmüll sterben.

Besonders dramatisch: Über die Nahrungskette gelangt Plastik auch auf unseren Tellern – spätestens dann, wenn wir Fische und andere Meeresbewohner über unsere Ernährung zuführen.

Welche Ausrüstung ist für den Outdoor-Bereich besonders empfehlenswert?

trinkflasche ohne plastik

Wenn Du im Outdoor-Bereich durchstarten willst, dann solltest Du Dir schon im Vorfeld Gedanken darüber machen, welches Equipment Du brauchst – und welches sich durch Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit auszeichnet. In der Regel stellt sich die Frage ganz besonders bei Produkten der folgenden Kategorien:

Essen und Trinken

Wer draußen unterwegs ist, muss Essen und Trinken. Doch Lebensmittel zu transportieren und sicher aufzubewahren, ist gar nicht so einfach. Das gilt fürs Essen, aber noch mehr fürs Trinken. Dabei spielt übrigens gar keine Rolle, ob Du Dich für Dein Frühstück, Dein Mittagessen oder Dein Abendessen unterwegs versorgen möchtest. Ein großes Problem ist bei vielen Lebensmitteln die Kühlung. Nicht wenige Gerichte benötigen eine durchgehende und ausreichende Kühlung – sonst riskierst Du nämlich verdorbene Lebensmittel und im schlechtesten Fall eine Lebensmittelvergiftung.

Eine Kühlbox, die sich immer wieder verwenden lässt, ist hier eine gute Möglichkeit für den Outdoor-Bereich. Sie funktioniert entweder elektrisch oder aber mit Kühlakkus, die vorher entsprechend eingefroren werden.

Achtung: Wenn Du outdoor keine Stromversorgung zur Verfügung hast, ist die elektrische Kühlbox nutzlos. In diesen Fällen musst Du auf eine Kühlbox mit Kühlakkus zurückgreifen oder aber auf Lebensmittel ausweichen, die ohne Kühlung auskommen. Dazu zählt zum Beispiel Müsli und Cornflakes, haltbare Milch, Marmelade, Honig und alles, was in Konserven oder Einmachgläsern daherkommt. Ebenfalls lässt sich auch Obst ganz gut ohne Kühlmöglichkeit mitnehmen – Bananen sind ein tolles Naturprodukt, das Dich auch unterwegs mit ganz vielen Nährstoffen und Mineralien versorgt und völlig ohne Kühlung auskommt.

Für Getränke gilt das ganz ähnlich. Auch hier sind einige Produkte, die Du am liebsten heiß oder zumindest warm genießen möchtest. Für diesen Fall solltest Du mit einer Trinkflasche – ohne Plastik natürlich – nach draußen starten, die eine entsprechende Isolierfunktion aufweist. Unsere EVI ist aufgrund ihrer speziellen Machart und der einzigartigen Vakuumisolierung in der Lage, kalte Getränke bis zu 18 Stunden lang zu kühlen und heiße Getränke bis zu 12 Stunden auf Temperatur zu halten. Damit kannst Du also auch outdoor einen leckeren Kaffee oder Tee genießen und Dich von innen wärmen.

Ausrüstung und Kleidung

Neben dem leiblichen Wohl spielt auch Deine Ausrüstung eine entscheidende Rolle bei allen Outdoor-Aktivitäten. Rucksack, Kleidung und unter Umständen auch ein Zelt sollten nach den Anforderungen ausgewählt werden, die sich aus Deinen Aktivitäten, der jeweiligen Umgebung und aus den Wetterbedingungen ergeben. Gerade Kleidung bietet übrigens viele Möglichkeiten der Nachhaltigkeit: Ein Umstieg von Chemiefasern auf reine Naturfasern wie zum Beispiel Merino-Wolle bedeutet gleichzeitig ein umweltfreundliches Umdenken auch im Outdoor-Bereich. Gleichzeitig musst Du dabei nicht einmal auf Komfort oder Wärme verzichten, denn: Gerade Merino-Wolle ist weich und warm und sorgt gerade an kalten Tagen für kuscheliges Wohlbefinden. Produkte, bei denen keine Naturfasern eingesetzt werden können, sind oft auch aus Recycling-Polyester verfügbar. Auch hierbei wird deutlich weniger Energie verbraucht als bei der Herstellung von „neuen“ Kunststoffen.